Reisefieber

Was gehört in die Urlaubsapotheke?

Michaela Senger / gesünder leben / 19. Mai 2017

Die schönsten Wochen des Jahres – damit Ihr Urlaub diese Auszeichnung verdient, sollten alle Familienmitglieder eine gute Zeit haben. Doch dann: plötzliches Fieber, Übelkeit, ein Insektenstich oder eine dicke Erkältung. Was tun, wenn das Kind im Urlaub krank wird?

Vorheriger ArtikelKünstliche Befruchtung
Nächster ArtikelReisezeiten

Unmengen an Kinderkleidung, das Lieblingsspielzeug, Bücher zum Vorlesen, Badesachen und Fütterutensilien – wer mit Kindern reist, hat viel zu packen. Woran Sie unbedingt denken sollten: eine kleine Tasche mit Arzneimitteln. Denn es kann vorkommen, dass Ihr Kind im Urlaub krank wird, sich verletzt oder das Essen nicht verträgt. Gut, wenn Sie für solche Situationen gewappnet sind. 

Was sonst noch mit muss:

  • Fieberthermometer, Verbands- und Nagelschere, Wärmflasche, Kühlkissen, Pinzette
  • Sonnenschutz
  • Sonnenhut und -brille

Lagern Sie die Arzneien außer Reichweite von Kindern, trocken und unter 25 Grad. Manche Arzneimittel müssen bei Raumtemperatur (15 bis 25 Grad), andere im Kühlschrank oder gefroren aufbewahrt werden. Zäpfchen etwa schmelzen ab 26 Grad. Niedrige Temperaturen lassen sich unterwegs in einer Kühltasche mit gefrorenen Akkus erreichen. Wenn Sie mit dem Flugzeug reisen, nehmen Sie ausgewählte Medikamente (z. B. Nasentropfen) mit ins Handgepäck. Im Auto ist die Reiseapotheke gut unter den Vordersitzen aufgehoben, da dort niedrigere Temperaturen herrschen.

Sommer, Sonne, Urlaubsglück

Welches Reiseziel ist für Familien ideal? Fühlen wir uns dort alle wohl? Woran müssen wir denken, was alles einpacken? Damit die Reiseplanung nicht in Stress ausartet, finden Sie im großen Urlaubs-Special die wichtigsten Infos rund ums Reisen mit Kindern zusammengetragen. Allen voran neun Erfahrungsberichte von anderen Eltern – von Camping bis Kreuzfahrt.

Foto: Halfdark/gettyimages,  AleksandarNakic/E+/gettyimages, johavel/iStock/Getty Images Plus/gettyimages, Uwe Krejci/DigitalVision/Getty Images Plus/gettyimages, alexandre17/iStock/Getty Images Plus/gettyimages

Michaela Senger ist babywelt-Redakteurin und Mutter von zwei Kindern (7 und 10 Jahre). Ihre besondere Vorliebe gilt den kritischen Themen rund um die Baby-Gesundheit. Für ihre Beiträge trifft und interviewt sie Eltern und Experten im ganzen Land.